Der VDE-MikroSystemTechnik Kongress

Der Kongress

Der VDE-MikrosystemTechnik Kongress ist eine gemeinsame Veranstaltung des VDE (Verband der Elektrotechnik, Elektronik, Informationstechnik e.V.) und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Die Organisation obliegt der VDI/VDE Innovation + Technik GmbH und der VDE/VDI-Gesellschaft Mikroelektronik, Mikrosystem- und Feinwerktechnik (GMM). Mit circa 900 Teilnehmerinnen und Teilnehmern hat sich dieser Kongress mittlerweile zum renommiertesten nationalen Forum für Mikro- und Elektroniksysteme entwickelt.

Das Event dient dazu, das Potenzial intelligenter Systeme in Themenbereichen wie Energieversorgung und Energieeffizienz oder Produktionsautomatisierung sowie die Bandbreite aktueller und zukünftiger industrieller Anwendungen in zahlreichen Branchen mit Wachstumspotenzial aufzuzeigen. Zudem gibt der Kongress einen umfassenden Überblick über den derzeitigen Stand der Forschung und Entwicklung im Fachgebiet Elektronik- und Mikrosysteme auf nationalem und internationalem Terrain.

Der MikrosystemTechnik Kongress findet seit 2005 alle zwei Jahre an wechselnden Standorten statt, die jedoch alle in Regionen mit besonderen Kompetenzen im Bereich der Mikrosystemtechnik liegen. Zu den bisherigen Veranstaltungsorten gehören Freiburg, Dresden, Darmstadt, Berlin und Aachen. 2015 wird sich Karlsruhe in diese Runde einreihen.

F&E-Matchmaking – Austausch zwischen Unternehmen und Hochschulen

Ein wichtiger Bestandteil des Kongresses ist das von dem Cluster NMWP.NRW und der InnovationsAllianz der NRW-Hochschulen organisierte F&E-Matchmaking zu sämtlichen Aspekten der Elektronik- und Mikrosysteme. Dieses Matchmaking hilft interessierten Unternehmen dabei, die Kompetenzen und das Leistungsvermögen der NRW-Hochschullandschaft und weiterer Akteure aus dem Umfeld der Mikrosystemtechnik kennenzulernen und auf diese Weise neue Kooperationsprozesse in Gang zu setzen.

Invent a Chip – Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler

Während des Kongresses findet außerdem die Kür der Sieger des Schülerwettbewerbs „Invent a Chip“ statt. Diesen winken nicht nur Geldpreise, sie werden auch in das Auswahlverfahren für ein Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes aufgenommen und können von Kontakten zu Hochschulen und Industrie und von einer Präsentation ihrer Projekte auf Fachmessen in allen Teilen Deutschlands profitieren.

YoungNet Convention und COSIMA – Veranstaltungen für Studierende

Die im Rahmen des Kongresses durchgeführte VDE-YoungNet Convention informiert über Berufsperspektiven in Hightech-Zukunftstechnologien. An dieser Veranstaltung nehmen mehr als 300 Studentinnen und Studenten des Elektrotechnikressorts aus ganz Deutschland teil. Die Convention bietet eine ideale Gelegenheit, sich mit aktuellen Themen der Elektrotechnik auseinanderzusetzen und auf der im Anschluss stattfindenden Karrieremesse in Kontakt zu möglichen Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern zu treten.

Der Kongress bietet darüber hinaus studentischen Teams eine Plattform, auf der sie ihre während des VDE-Wettbewerbs COSIMA erreichten Ergebnisse vorstellen können. COSIMA wird von einer Reihe namhafter Sponsoren gefördert, die dem Wettbewerb zum einen mit fachlicher Beratung zur Seite stehen, ihn zum anderen aber auch mit ihren Bauelementen unterstützen. Eine konkrete Aufgabenstellung gibt es bei COSIMA nicht. Hier ist vielmehr der Erfindergeist der Teilnehmerinnen und Teilnehmer gefragt, sich eigenständig eine realisierbare technische Aufgabe zu überlegen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*